Das Café Kranzler bittet wieder zur Tea-Time

Das Café Kranzler bittet wieder zur Tea-Time

Hipster statt Oma? So titelten und tuschelten nicht wenige über die Wiederöffnung des einstigen 50er-Jahre-Kaffeekränzchen-Tempels für stylische Hütchen-Besucherinnen. Ursache des “Kiek mal”-Geredes ist der neue Besitzer Ralf Rüller, der seit 2010 in Mitte und im Prenzlauer Berg die Kaffeebar “The Barn” betreibt und einige Berühmtheit mit seinem forschen Vorgehen gegen Kinderwagen erlangte: Er platzierte massive Poller vor seine Cafés, um die “Durchfahrt” zu verhindern.

Nun aber möchte Rüller das legendäre Café Kanzler am Kurfürstendamm neu positionieren. Lässiger soll es in den neuen Räumlichkeiten zugehen, die Gäste werden mit Kuchen nach Rezepten von Rüllers Mutter, Waffeln, Cookies, aber auch mit der guten, alten Stulle verwöhnt.

Kuscheliger wird es auf jeden Fall, nicht nur in der kühleren Jahreszeit. Das Café Kranzler ist geschrumpft – und bleibt weiterhin auf die Fläche der Rotunde beschränkt. Rüller plant allerdings weitere 50 Plätze auf der anliegenden Dachterrasse.

Die BERLINERIN ist sich sicher, dass die Faszination des Café Kranzler erhalten bleibt – und sowohl Hipster als auch die Generation 60+ am Ku´damm ein neues, gemütliches Wohnzimmer zum Entspannen vorfinden werden. Und ja, Kinderwagen haben hier freie Fahrt.

Sitzplätze: ca 60 in der Rotunde, plus 50 auf der Terrasse

Öffnungszeiten: Täglich 10 – 20 Uhr

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.