, Anzeige

Erfolgsaussicht: Sommerfigur. Mit Aspria als Trainingspartner.

<b>Erfolgsaussicht: Sommerfigur. Mit Aspria als Trainingspartner.</b>

Mit dem Frühling stehen auch wieder leichte Kleider, sonnengebräunte Haut und ein sportliches Aussehen hoch im Kurs. Der nächste Strandbesuch ist auch schon in Sichtweite und wirft vor allem die Frage auf: Wo finden sich kompetente Ansprechpartner in Berlin für die individuellen Ansprüche an die Sommerfigur?

Aspria Berlin bietet auf 16.000 Quadratmetern und fünf Etagen inklusive Dachterrasse und Coworking-Space eine einzigartige Welt aus Fitness, Wellness, Beauty und Gesundheit. Der Premium Lifestyle Club in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm ist der ideale Partner, um mit Kompetenz zum Erfolg zu gelangen. Der Fitnessbereich erstreckt sich auf über zwei Etagen. Hier können Sie an den neusten und innovativsten Geräten trainieren und dabei gleichzeitig Ihre Lieblingsserie auf Netflix schauen – dabei reicht das Angebot von Cardio- bis hin zu Functional-Training. Für alle , die lieber das Training in der Gruppe bevorzugen, stehen über 190 Kurse von Jumping Fitness und Indoor-Cycling über Aqua-Fitness bis hin zu Tai Chi, Aerial Yoga und Pilates zur Verfügung sowie regelmäßige Workshops rund um die Themen Fitness, Wellness, Gesundheit und Ernährung. Wer lieber ein paar Bahnen ziehen möchte, sollte auf jeden Fall den 25 Meter langen Pool mit seiner Schnellschwimmstrecke ausprobieren.

Indoor Pool
© Aspria Berlin Kudamm

Den perfekten Abschluss für das Sportprogramm bietet das umfangreiche Spa-Angebot in der obersten Etage mit Zugang zur Dachterrasse – hier können Sonnenanbeter mitten in der Stadt sonnenbaden oder nach einem Saunagang am Abend die laue Sommerluft genießen. Zur Entspannung bietet das Aspria seinen Mitgliedern vier Saunen, ein Dampfbad, ein orientalisches Hamam und ein Sole-Inhalationsraum. Wer seiner Bikini-Figur nach dem Training noch den letzten Feinschliff verpassen möchte, findet im Aspria Berlin zahlreiche Anwendungen für den Körper, egal ob Massagen, Körperpeelings, Anti-Cellulite-Behandlungen oder Akupunktur.

Aber auch die Ernährung sollte man nicht außer Acht lassen, wenn es um den Beach-Body geht. Hierzu können Sie sich im Aspria Berlin von hauseigenen Experten beraten lassen und sich einen individuellen Ernährungsplan nach Ihren eigenen Bedürfnissen zusammenstellen.

Damit es auch mit den guten Vorsätzen für den Frühling klappt, verraten Ihnen nun unsere Experten aus dem Premium Lifestyle Club Aspria Berlin die optimalen Workout-Tipps für Ihren perfekten Body und wie Sie mit etwas Schweiß und Durchhaltevermögen einen flachen Bauch, straffe Beine und einen knackigen Po bekommen.

Training zum Muskelaufbau
© Aspria

1. Setzen Sie auf Kraft statt Ausdauer

Wer einen perfekten, schlanken Körper möchte, sollte auf Gewichte statt auf Cardio setzen. Während man durch das Gewichtsheben Muskulatur aufbaut, schafft man mehr Muskelmasse, die Kalorien verbrennt. So erhöht sich der Energieumsatz und der Stoffwechsel wird gleichzeitig angeregt. Wenn der Muskelaufbau durch das Krafttraining angekurbelt wurde und sich ausformt, verhilft dies zudem zu weiblichen Kurven und einem sexy fitten Körper.

2. Fokussieren Sie sich auf das Ganzkörper-Training

Trainieren Sie so viele Muskeln wie möglich pro Workout. Bei drei Ganzkörpereinheiten pro Woche wachsen die Muskeln schneller als wenn Sie jeden Muskel nur 1x pro Woche trainieren. Besonders empfehlenswert ist zum Beispiel ein Langhantel-Training: Durch Übungen wie Kniebeugen oder Kreuzheben werden mehr Muskeln gleichzeitig beansprucht.

Aspria Trainingsmethoden Yoga und Pilates
© Aspria

3. Spaß am Training

Wichtig ist, dass das Training Spaß macht und somit 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden kann, ob in einer Kursform oder Kombination – so kann auch regelmäßiges Training im Yoga, Pilates oder auch Rückenfitness die Körperhaltung verbessern und ein besseres Auftreten am Strand zur Folge haben. Wer sich zudem nicht zum Sport zwingen muss, sondern stattdessen Spaß am Training hat, verspürt nach dem Workout weniger Hunger und erleichtert sich das Abnehmen.

4. Indoor Cycling

Spinning ist die perfekte Kombination aus Fatburning und Fitmacher. Wer regelmäßig auf dem Spinning-Rad trainiert, wird eine deutliche Veränderung an Gesäß- und Beinmuskulatur feststellen. Der positive Effekt ist auf die Fettverbrennung bei gleichzeitigem Aufbau der Muskeln zurückzuführen. Auch die vorderen und seitlichen Bauchmuskeln werden beim Spinning beansprucht. Insbesondere dann, wenn das Tempo erhöht und im Stehen gestrampelt wird – hier muss der Rumpf einiges an Ausgleichsarbeit leisten.

Beratung im Bereich Ernährung
© Aspria

5. Ernährung

Bauen Sie in Ihren Ernährungsplan mehr ballaststoff- und vitaminreiche Nahrungsmittel ein wie zum Beispiel grünes Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst mit wenig Zucker sowie eiweißreiche Produkte wie Fisch und weißes Fleisch. Auf Obst mit viel Zucker, wie z.B. Äpfel sollte man eine Zeit lang verzichten.

6. Übertraining

Zu viel Sport bringt genauso wenig wie zu selten gesetzte Trainingsreize. Es macht schlapp und kann zu Schlafstörungen und Erkältungen führen. Deshalb sollten Sie erst die Gewichte erhöhen, sobald Sie 12 Wiederholungen problemlos schaffen.

Starten Sie jetzt fit in den Frühling zusammen mit Aspria Berlin.
Weitere Infos finden Sie auf https://www.aspria.com/de/berlin-kudamm/

Titelbild: © Aspria