Veranstaltungstipp in der Hauptstadt: Kinostart von Ein letzter Job: Schwarz-humoriger Thriller mit Sir Michael Caine

Veranstaltungstipp in der Hauptstadt: Kinostart von Ein letzter Job: Schwarz-humoriger Thriller mit Sir Michael Caine

Ein letzter Job erzählt die wahre Geschichte des berühmten „Hatton Garden Raub” von 2015. Der Schauspieler Michael Caine brilliert dabei als Mastermind Brian Reader.

Das Drehbuch von Joe Penhall („The Road“) basiert auf den Recherchen des britischen Investigativ-Journalisten Duncan Campbell. Damals hatte eine bunte Gang von Rentnern den wohl kühnsten Raub der britischen Geschichte gewagt und Juwelen, Bargeld und Gold im Wert von 200 Millionen Pfund aus dem bestgesichertsten unterirdischen Tresor Londons erbeutet.

Danny Jones (Ray Winstone) © Studiocanal GmbH

Der Ruhestand ist was für Rentner, das findet zumindest Brian Reader (Michael Caine). Seine alten Freunde sitzen im Knast, die Ehefrau ist unter der Erde und auch sonst verflucht der Ex-Ganove seinen ereignislosen Alltag. Ein letztes Mal juckt es ihn in den Fingern, sich und allen anderen zu beweisen, dass er es immer noch drauf hat. Und so versammelt Brian, dem Alter und der modernen Technologie zum Trotz, eine Riege Krimineller der alten Schule um sich und wagt gemeinsam mit ihnen einen riskanten Coup, der als größter Einbruch aller Zeiten in die Geschichte Großbritanniens eingehen wird. Doch es ist wesentlich leichter Beute zu machen, als sie loszuwerden…

Was: Kinofilm „Ein letzter Job“

Wann: Kinostart 25.04.2019

Titelbild: Brian Reader (Michael Caine) © Studiocanal GmbH