3 leckere Plätzchen-Rezepte für Weihnachten

3 leckere Plätzchen-Rezepte für Weihnachten
“In der Weihnachtsbäckerei – gibt es manche Leckerei …”

… auch in diesem Jahr können wir den Duft von selbst gebackenen Plätzchen kaum erwarten. Eine Prise Zimt hier, ein Hauch Vanille da und schon kann Weihnachten kommen. Egal ob fruchtige Spitzbuben oder feine Lebkuchenmännchen – ein Weihnachtsfest ohne leckere Kekse ist für uns unvorstellbar. Deshalb verraten wir Ihnen heute, welche drei Plätzchen-Rezepte es in unsere Top 3 geschafft haben.

1. Mandel-Marzipan-Makronen

Kokosmakronen mal anders
Weihnachtliche Makronen mal anders (Quelle: Unsplash)

Was Sie dafür brauchen:

  • 4 Eiweiß
  • 300 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 1 Prise(n) Zimt
  • Oblaten (5 cm Durchmesser)
  • 100 g Kuvertüre

Und so einfach geht’s:

Heizen Sie den Backofen auf 180 °C vor und legen Sie Backblech und Backpapier bereit. Schlagen Sie im ersten Schritt das Eiweiß mit dem Handmixer auf höchster Stufe steif. Nach und nach die Hälfte des Zuckers und den Vanillezucker einrieseln lassen. Nun hacken Sie die Marzipanrohmasse fein und vermischen dies zusammen mit den gemahlene Mandeln, dem restlichen Zucker und Zimt und heben den Eischnee darunter. Geben Sie anschließend den Teig mit einem Esslöffel oder einem Spritzbeutel auf die Oblaten und lassen Sie Ihre Plätzchen im heißen Ofen rund 10 bis 15 Minuten backen. Auskühlen lassen! Jetzt noch die Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen und Makronen nach Belieben damit verzieren.

2. Toffee-Plätzchen mit Pekannüssen

Plätzchen verzieren
Mit Keksstempeln lassen sich Plätzchen dekorativ verzieren (Quelle: Unsplash)

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 240 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 100 g Sahnekaramell
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 100 g Pekannüsse
  • 250 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Hacken Sie die Pekannüsse und das Sahnekaramell grob klein. In einer Schüssel verrühren Sie nun Butter mit Puderzucker zu einer cremigen Masse und arbeiten das Vanilleextrakt ein. Salz und Mehl vermischen und mit Buttermix zu einem Teig verkneten. Geben Sie anschließend rund 2/3 der Pekannüsse und Sahnekaramell hinzu. Teig in 5 bis 6 gleich lange Teigrollen portionieren und mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Heizen Sie danach den Backofen auf 180 °C vor. und schneiden Sie die Teigrollen in ca. 1 cm dicke Kekse. Für 13 bis 15 Minuten im Ofen backen. Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen und Kekse zur Hälfte eintauchen. Mit restlichen Pekannüssen bestreuen. Fertig!

3. Braune Lebkuchen

Braune Lebkuchen
Braune Lebkuchen sind ein Muss unter den Plätzchen (Quelle: Unsplash)

Das brauchen Sie dafür:

  • 250 g Zucker
  • 80 g Wasser
  • 750 g Honig
  • 2 Eigelbe
  • 1 Ei
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 8 g gemahlene Nelken
  • 8 g gemahlener Kardamom
  • 4 g gemahlene Muskatnuss
  • 600 g Roggenmehl
  • 600 g Weizenmehl
  • 12 g Hirschhornsalz
  • 5 g Pottasche
  • 120 ml Milch
  • 30 g Zimt

So einfach geht’s:

Kochen Sie den Zucker mit Wasser auf und rühren Sie den Honig unter. Lassen Sie die Mischung anschließend auf 30 °C abkühlen. Nun das Roggenmehl und Weizenmehl miteinander vermischen. Anschließend schlagen Sie das Ei mit Eigelben und allen Gewürzen schaumig. Zusammen mit Honigwasser zum Mehl geben und glatt rühren. Jetzt Pottasche in 50 ml Milch sowie Hirschhornsalz in 50 ml Milch auflösen. Nach und nach die Milch zu dem Teig geben, verrühren und abgedeckt über Nacht kalt stellen. Heizen Sie am nächsten Tag den Backofen auf 160 °C vor. Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig rund 5 mm dick ausrollen, Plätzchen ausstechen und mit restlicher Milch bestreichen. Im Ofen für 10 bis 15 Minuten backen.