Tolle Tipps für Frühlingsspaziergänge durch Berlin

Tolle Tipps für Frühlingsspaziergänge durch Berlin

Der Frühling naht und die ersten zarten Sonnenstrahlen verlocken zu ausgedehnten Spaziergängen in Berlin. Genießen Sie die Wälder rund um das Schloss Charlottenburg oder entspannen Sie im immergrünen Botanischen Garten. Gönnen Sie sich einen kleinen Moment der Ruhe vom stressigen Alltag in der hektischen Großstadt.

Schöne Wälder und Wiesen rund um das Schloss Charlottenburg: Rund um das Schloss Charlottenburg befindet sich ein frei zugänglicher Wald- und Wiesenpark, der zu entspannten Waldspaziergängen einlädt. Hinter dem Schloss befindet sich ein Barockgarten, welcher nach dem Krieg freihändig in Anlehnung an das Original wiederhergestellt wurde. Hinter dem Garten führt der Weg weiter zu einem Karpfenteich, über Wiesen am Belvedere vorbei bis hin zur Spree. Das Belvedere ist das ehemalige Teehaus und der Aussichtsturm von König Friedrich Wilhelm III, welcher den Pavillon für persönliche Aufführungen kammermusikalischer Werke nutzte. An der Spree entlang können Sie ganz bequem bis zur Jungfernheide laufen. Packen Sie sich bei schlechtem Wetter gut ein und genießen Sie die Natur.

Wo: Spandauer Damm 10, 14059 Berlin

Öffnungszeiten für das Schloss: Di-So von 10.00 – 18.00 Uhr

Westberlins größtes Waldgebiet – der Grunewald: Der Grunewald wird von beiden Seiten von Gewässern umrahmt. Im Westen begrenzt die Havel den Park und im Osten wird das Waldgebiet von einer riesigen Seenkette umrahmt. Erwecken Sie die Fahrräder wieder aus dem Winterschlaf, denn die Havel kann man auf ganzer Länge entlangradeln. Wirtshäuser laden auf diesem Wege zu kleinen Pausen zum Aufwärmen ein. Sehenswert sind in jedem Falle die Halbinsel Schildhorn mit einem Denkmal des Slawenherzogs Jaczo und der Grunewaldturm auf dem Karlsberg. Mit einer Fähre können Sie auch auf die kleine Insel Lindwerder übersetzen. Sie können am beliebten „Lost Place“, der alten Radarstation, vorbei bis zum Drachenberg laufen. Von dort haben Sie eine fantastische Aussicht über Berlin.

Wo: Falterweg 1, 14055 Berlin

Der immergrüne Botanische Garten: Der Botanische Garten im Berliner Stadtbezirk Steglitz ist mit seinen 43 Hektar Fläche und 20.000 Pflanzenarten einer der größten und artenreichsten botanischen Gärten der Welt. Dieser eignet sich wunderbar für ausgedehnte Spaziergänge bei jedem Wetter. Die Anlage, welche heute eine Zentraleinrichtung der Freien Universität ist, besteht aus einer parkähnlichen Gehölz- und Rosensammlung, einer Exposition weltweiter pflanzengeografischer Formationen und einer systematischen Abteilung mit rund 1500 Pflanzenarten. Je nach Jahreszeit können Sie sich für unterschiedlich angelegte und beschilderte Pfade entscheiden. Bei fehlendem Sonnenschein bieten die 15 Schaugewächshäuser und das überdachte Tropenhaus einen optimalen Zufluchtsort. Aber auch das Botanische Museum ist mit seiner umfangreichen wissenschaftlichen Pflanzensammlung einen Besuch wert.

Wo: Königin-Luise-Str. 6, 14195 Berlin

Öffnungszeiten für die Museen: Täglich von 9.00 – 19.00 Uhr