Gepflegt in den Sommer – die besten Pediküre-Tipps für einen stilvollen Auftritt

Gepflegt in den Sommer –  die besten Pediküre-Tipps für einen stilvollen Auftritt

Die ersten warmen Frühlingstage liegen hinter uns und die Sandalen warten schon startbereit auf ihren Einsatz – wenn da nur nicht unsere blassen, vom Winter strapazierten Füße wären, die gerade so gar nicht vorzeigbar sind. Darum lautet die Beauty- Mission: Unseren wintermüden Tretern eine gehörige Portion Frühlingsfrische einzuhauchen. Dann kann der Sommer kommen. Wie genau das geht, verraten wir in 4 einfachen Schritten.

1. Baden: Wellness-Auszeit zuhause

Ein Fußbad wirkt wahre Wunder und ist gleichzeitig ein entspannendes Ritual nach einem langen Arbeitstag. Die Füße entweder in die mit lauwarmem Wasser gefüllte Badewanne tauchen oder in einen Eimer, der sich gut für ein DIY-Fußbad macht. Geben Sie einen wohl duftenden Badezusatz hinzu sowie ein pflegendes Öl (wie zum Beispiel ein Baby-Öl) – das macht die beanspruchte Haut wunderbar zart. Tipp aus der Küche: Ein paar Tropfen Olivenöl pflegen auf ganz natürliche Weise.

2. Peelen: Schrubben, schrubben, schrubben

Die meisten Frauen kennen sie, die lästige Hornhaut, die sich gerne an Fersen und Fußsohlen breitmacht. Schnell werden Sie verhornte Stellen mit einem Peeling los, welches während oder nach dem Fußbad angewendet werden kann. DIY-Tipp: Mischen Sie Zucker, Olivenöl und einen Aromaöl-Zusatz Ihrer Wahl (wie wäre es zum Beispiel mit entspannendem Lavendel oder verführerischer Rose?) und kreieren Sie Ihr persönliches Peeling.

3. Lackieren: Bringen sie Farbe ins Spiel!

Eine gelungene Pediküre gelingt im Handumdrehen mit Nagellack. Wichtig: Vor dem Lackieren sollten Sie Ihre Nägel entsprechend vorbereiten: Direkt nach dem Fußbad und Peeling können Sie so Ihre Nagelhaut sanft zurückschieben, denn dann ist sie schön weich. Mit Hilfe einer Glaspfeile – besonders schonend für Ihre Nägel – erreichen Sie Ihre Wunschform. Dann folgt ein pflegender, durchsichtiger Base Coat et voilà, jetzt darf endlich Farbe ins Spiel. Wichtig: Vergessen Sie den Top Coat nicht, um Ihren Nagellack auch schön langanhaltend zu machen.

4. Eincremen: Das A&O

Regelmäßige Pflege ist das Geheimnis zarter Füße und absolut essentiell für einen stilvollen Auftritt. Unser Tipp: Stellen Sie die Fußcreme Ihrer Wahl direkt auf Ihren Nachttisch, so dass Sie nicht vergessen, sie auch wirklich jeden Tag einzucremen. Je nach Hauttrockenheit und Wohlbefinden können Sie zwischen einem Balsam, einer Feuchtigkeitspflege oder einem Fußgel (besonders schön im Sommer durch den kühlenden Effekt) wählen. Doch eines steht fest: Je reichhaltiger die Creme, desto zarter werden auch Ihre Fußsohlen. Darum unser Tipp: Achten Sie auf einen hohen Sheabutter-Anteil.

Wir wünschen viel Spaß beim Wellness-Urlaub zuhause, unsere Sandalen werden gleich morgen ausgeführt – und Ihre?