Kunst in der Hauptstadt: „Aus Rembrandts Werkstatt. Zeichnungen der Rembrandtschule“

Kunst in der Hauptstadt: „Aus Rembrandts Werkstatt. Zeichnungen der Rembrandtschule“

Original oder Fälschung – Rembrandt oder nicht Rembrandt? Zeichnungen des holländischen Meisters wurden schon von Beginn an mit Zeichnungen seiner Schüler und Mitarbeiter, die im selben Stil arbeiteten, verwechselt. Forschungen auf diesem Gebiet führten in den letzten Jahren zu umfassenden Neubewertungen von Rembrandts Werk –  das gilt auch für den sehr bedeutenden Bestand im Berliner Kupferstichkabinett.

© Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Jörg P. Anders

Die Ausstellung „Aus Rembrandts Werkstatt“ zeigt 100 der besten Zeichnungen, worunter natürlich auch Originale Rembrandts sind, um Besuchern die Gemeinsamkeiten als auch die subtilen Unterschiede von Arbeiten des Meisters und seiner Schule zu verdeutlichen. Besucher der Ausstellung begeben sich also auf Spurensuche nach feinen künstlerischen Clous.

Auf einen Blick

Was? „Aus Rembrandts Werkstatt. Zeichnungen der Rembrandtschule“

Wann? 24.8.-18.11.2018

Wo? Kulturforum Kupferstichkabinett, Matthäikirchplatz 8, 10785 Berlin

Tickets: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Weitere Infos: https://www.smb.museum/ausstellungen/detail/aus-rembrandts-werkstatt.html

Aufmacherbild: © Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Jörg P. Anders