Frühlingsliebe geht durch den Magen: Die schönsten neuen Kochbücher der Saison

Frühlingsliebe geht durch den Magen: Die schönsten neuen Kochbücher der Saison

Endlich – der Frühling lässt uns morgens leichter aus dem Bett springen und auch in der Küche purzeln jetzt bei uns die Pfunde. Weg mit schwerem Essen und her mit frischen Zutaten für ein Rundum-Wohlbefinden. Unser Körper verlangt nach luftig leichten Rezepten, die einfach rundum gut für Körper und Geist sind. Wir stellen Ihnen unsere Frühlingslieblinge der neuen Kochbücher vor. Welches wird Ihr Favorit?

Verlegerin-Tipp: Perfect Health Diet – Essen wie es die Natur für uns vorsieht von Paul Jaminet und Shou-Ching Jamien

34,99 Euro, ISBN: 9783132401778

Welche Nahrungsmittel und Nährstoffe benötigt unser Körper und welche schädigen ihn? Was hat die Darmflora mit unserem Wohlbefinden zu tun? Diesen und weiteren Fragen sind der Astro­physiker Paul Jaminet und seine Frau Shou-Ching, Molekularbiologin und Krebsforscherin, auf den Grund gegangen.  Das Ergebnis ihrer langjährigen Forschungsarbeit ist ein ganzheitliches Ernährungskonzept. Ihr Sachbuch Perfect Health Diet ist jetzt in deutscher Sprache und angepasst an die hiesigen Ernährungsgewohnheiten erschienen. Darin geben sie einen fundierten Überblick über die wissenschaftlich nachgewiesenen Zusammenhänge und laden den Leser ein, den für sich stimmigen und damit nachhaltigen Weg zur gesunden Ernährung zu finden. Gemäß Hippokrates: Lass Nahrung Deine Medizin sein!

 

Schlank mit Darm von Michaela Axt-Gadermann

20 Euro, ISBN: 9783517096438

Der menschliche Darm enthält mehr Bakterien als die Milchstraße Sterne hat. Ihre Zusammensetzung entscheidet darüber, ob wir mühelos schlank bleiben oder immer wieder mit den Pfunden zu kämpfen haben. Die 100 leckeren Rezepte in diesem Buch bauen auf das zertifizierte und von den Krankenkassen anerkannte Schlank mit Darm-Ernährungskonzept auf. Die darin enthaltenen Zutaten vermehren die Schlankmacher-Bakterien im Darm. Ergebnis: eine optimale Nahrungsverwertung und eine nachhaltig auf “schlank” programmierte Darmflora.

 

Gesunde Sommerküche von Dr. med. Anne Fleck

29,95 Euro, ISBN 9783954531516

Zweimal schon in Folge (2016 und 2017) wurden Anne Flecks Bücher als beste Gesundheitskochbücher des Jahres gewählt. In ihrem neuen Buch nimmt sie sich nun der gesunden Sommerküche an, mit frischen, saisonalen und regionalen Zutaten. Die Rezepte sind einfach umzusetzen, aber trotzdem raffiniert. Und: Sie stehen für gesunden Genuss. Anne Fleck nutzt ihr Wissen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und über besondere Eigenschaften von Lebensmitteln, von denen viele eine kühlende Wirkung auf unseren Organismus haben. So stellt die Autorin eine besonders leichte, abwechslungsreiche Kost zusammen, die wenig Arbeit am Herd verheißt und uns auch an heißen Sommertagen zu erholsamem Schlaf und gesunder Regeneration verhelfen. Das Beste aber: Sie schmecken einfach unglaublich gut!

 

Salat Satt von Amanda Hesser und Merrill Stubbs

17 Euro, ISBN: 9783517096902

Aus Salaten lässt sich so viel mehr machen als die immer gleiche Beilage. Wie wären zum Beispiel Shrimps und Radicchio in einer Bacon-Vinaigrette, weiße Bohnen mit geschmortem Zitronenfenchel oder Mizuna-Salat mit gebratener Ente und Äpfeln? Mit den 60 Rezepten in diesem Buch wird aus der Beilage schnell und einfach ein Hauptgericht, das satt macht und dank gesunder, frischer Zutaten voller Nährstoffe ist. Und wer selbst kreativ werden will, dem wird ein Baukasten für eigene Salatideen an die Hand gegeben.

Exklusiv: Unser Berlinerin-Lieblingsrezept aus Salat Satt: 

Gebratene Auberginen mit Tomate, Pfirsich & Zitronenschalen-Vinaigrette
Für 4 Personen | Von Emily Connor
Zutaten:
175 ml Pflanzenöl
1 Thai-Aubergine, in 2 cm große Würfel geschnitten
Instant-Mehl zum Bestäuben
grobes Meersalz
2 kleine Salatgurken, in 2 cm große Würfel geschnitten
300 g Kirschtomaten, halbiert
1 großer, reifer Pfirsich, entsteint und in feine Scheiben geschnitten
225 g Mozzarella, in gut 1 cm dicke Scheiben geschnitten
20 g Basilikumblätter, grob gehackt
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zitronenschalen- Vinaigrette
1 EL gehackte, eingelegte Bio-Zitronenschale
1 TL frisch gepresster Zitronensaft plus etwas mehr bei Bedarf
4 EL natives Olivenöl extra
1⁄2 TL Cayenne-Pfeffer grobes Meersalz (nach
Belieben)
  1. Gebratene Auberginen sind im Idealfall außen goldbraun und innen weich mit leichtem Biss. Schlimmstenfalls ähneln sie einem Schwamm, der massenhaft Öl aufsaugt und dabei hart und zäh bleibt. Damit sich die Auberginen in diesem Salat behaupten können, müssen sie sich in Idealform präsentieren. Und das gelingt ohne Fritteuse und ohne lange Wartezeit. Die Auberginen werden gewürfelt, mit Instant-Mehl bestäubt (das erfahrene Köche auch für knuspriges Geflügel und Fisch bevorzugen) und in der Pfanne gebraten. Dann bilden sie genau das richtige Gegengewicht zu knackig-frischen Gurken, Tomaten und saftigen Pfirsichen. Statt Instant-Mehl kann auch eine Mischung aus normalem Mehl und Speisestärke (1:1) verwendet werden.
  2. Das Pflanzenöl in einer Pfanne (30 cm Durchmesser) auf 175 °C erhitzen. Die Auberginenwürfel mit dem Instant-Mehl bestäuben. In einer Schicht in die Pfanne geben und 3 Minuten goldbraun braten, zwischendurch mehrmals wenden. Falls nötig, die Auberginen in mehreren Portionen braten. Die Öltemperatur muss immer bei 175 °C liegen. Die Auberginenwürfel mit einem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salzen und abkühlen lassen.
  3. Alle Zutaten für die Vinaigrette verrühren. Abschmecken und bei Bedarf noch etwas Salz oder Zitronensaft zugeben.
  4. Gurken, Tomaten und Pfirsich in einer großen Schüssel mit der Hälfte der Vinaigrette vermengen. Mit etwas Salz würzen. Einige Minuten stehen lassen.
  5. Die Mischung auf eine große Servierplatte geben. Mozzarella, Basilikum und Auberginenwürfel darauf verteilen und mit etwas Vinaigrette beträufeln. Mit schwarzem Pfeffer würzen und sofort servieren.

6 Jahreszeiten – Das andere Gemüse-Kochbuch von Joshua McFadden und Martha Holmberg

29,99 Euro, ISBN: 9783742304391

Vier Jahreszeiten kennt jeder – der Koch und Gastronom Joshua McFadden aber erweitert die klassische Einteilung um zwei weitere: Frühsommer und Spätsommer. Er zeigt uns in diesem Kochbuch, wie wir jedes Gemüse zur optimalen Zeit verarbeiten, damit es seinen vollen Geschmack entfalten kann. Die sechs Jahreszeiten bilden auch die Kapitel des Buches, und jedes Kapitel beginnt mit Rezepten, die das frische Gemüse roh verarbeiten. McFadden beschäftigt sich intensiv mit den einzelnen Gemüsesorten und ihren Vorzügen in den einzelnen Jahreszeiten, gibt viele praktische Tipps und regt so dazu an, die über 200 Rezepte – mal vegetarisch, mal mit Fleisch oder Fisch – zu Hause auszuprobieren.

 

Buddha-Bowls von Tanja Dusy

16,99 Euro, ISBN: 9783863556402

Schalen voller gesunder Köstlichkeiten! Auf den Speisekarten angesagter Restaurants sind sie mittlerweile ein Muss: Buddha-Bowls machen nicht nur glücklich und zufrieden, sondern sind noch dazu richtig gesund. Die ausgewogene Zusammenstellung aus Kohlenhydrat-, Fett-und Proteinquellen versorgt den Körper mit allem, was er braucht, um Kraft zu tanken. In Buddha Bowls stellt die Bestseller-Autorin Tanja Dusy 50 Rezepte für Breakfast Bowls, schnelle Easy Bowls und raffinierte Super Bowls zusammen und gibt uns außerdem zahlreiche Grundrezepte an die Hand, damit das Kombinieren eigener Bowl-Kreationen im Handumdrehen gelingt – auch Vegetarier und Veganer kommen hier voll auf ihre Kosten.